Skip to main content

Wer sind überhaupt diese pflegenden Eltern?

Geschrieben von Gail McCutcheon

Du hast ein Kind mit Behinderung, einer chronischen Erkrankung oder einer anderen Beeinträchtigung? Dann bist du wahrscheinlich ein pflegendes Elternteil. Denn unter Pflege fallen alle unterstützenden Maßnahmen und Handlungen, die der Erhaltung, Wiederherstellung oder Anpassung von physischen, psychischen und sozialen Funktionen und Aktivitäten des alltäglichen Lebens dienen. (Quelle: Wikipedia) Pflege ist unfassbar vielseitig und bezieht sich nicht nur auf die körperliche Pflege. Du pflegst also auch, wenn du ein Kind mit einer geistigen oder seelischen Beeinträchtigung hast. Du pflegst also auch, wenn dein Kind eine Behinderung hat. Und das macht uns zu einer großen Community aus pflegenden Eltern. Eine Community, die keine Diagnose gemeinsam hat, sondern ähnliche Lebensrealitäten teilt, die selben Herausforderungen teilt und sich um die Inklusion ihrer Kinder in dieser Gesellschaft bemüht. Wir sind viele.

Bei Pflege denken die meisten Menschen immer noch an ältere Menschen. Dabei gibt es viele pflegebedürftige Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Unsere Kinder haben die unterschiedlichsten Erkrankungen oder Behinderungen.  Unser Pflegesystem ist jedoch auf ältere Menschen ausge­richtet. Pflegedienste und Kurzzeiteinrichtungen sind Mangelware und unsere Kinder fallen oft durchs Raster der Krankenkassen. Außerdem sind auch Beratungsstellen und Kassen manchmal mit Fällen von jüngeren Pflegebedürftigen überfordert. Gerade bei sehr spezifischen und sel­tenen Erkrankungen bekommt man schwerer Unterstützung als bei verbreiteten Krankheitsbildern. Deshalb braucht es spezifische Beratung für Kinder - so wie bei Mein Herz lacht e.V.

Pflegende Eltern brauchen eine Lobby und deshalb bieten wir hier eine Community für euch! Was wir brauchen ist ein starkes Netzwerk aus Fachpersonen und anderen Betroffenen. Ein geschützter Raum, indem all unsere Sorgen, aber auch unsere Freuden existieren dürfen. Ohne Vorurteile und ohne Bewertung. Die eigene Betroffenheit von pflegenden Eltern oder Eltern von einem Kind mit einer Behinderung wird zu selten mitgedacht. Viel zu selten fragt jemand, wie es den Eltern geht. Wir verschwinden viel zu oft hinter der Aufgabe unser Kind zu begleiten, zu fördern und zu pflegen.

Leider wird auch viel zu selten aktiv Hilfe für betroffene Eltern angeboten. Und damit meinen wir Angebote nur für Mama und Papa. Gespräche, Austausch, sich im Arm halten, gemeinsam aushalten. Wir können nicht erwarten, dass sich betroffene Familien alle Hilfe selbst organisieren. Dafür fehlt es in jeder Familie an Ressourcen. Das muss auch Fachpersonen endlich klar werden! Eltern halten deshalb viel zu lange alleine aus und gehen viel zu weit über ihre Grenzen hinaus, weil sie keine Wahl haben. Sie brauchen uns, damit sie für ihre Kinder da sein können.

Deshalb gibt es Mein Herz lacht e.V. Wir sind für Mama und Papa da. Wir wollen dich fragen: wie fühlst du dich? Was brauchst du gerade? Oder einfach nur zuhören. Bei uns sollst du im Mittelpunkt stehen. Dein Kind kann auch nur so stark sein, wie du es bist.

Wir wissen, dass für Selfcare oft keine Zeit bleibt. Deshalb haben wir viele verschiedene Möglichkeiten geschaffen, um Eltern zu vernetzen – sowohl vor Ort als auch digital. Bei uns bekommst du Beratung, Seminare, Austausch mit anderen Eltern, Kontakte und Adressen, für Hilfe und Unterstützung. Wir wollen, dass du das endlich nicht mehr alleine schaffen musst. Wir haben Experten, Coaches, andere Eltern und ein offenes Ohr. Wann immer du uns brauchst, sind wir für dich da, damit du für dein Kind da sein kannst. #meinherzlacht

Schlagwörter zu diesem Eintrag


Energie-Impuls

Lass Dich von unseren farbenfrohen Botschaften inspirieren!
ei_zitat_w16_b

Das könnte dich auch interessieren ...

Stell dir vor, du gehst von Ärzt:in zu Ärzt:in, und niemand weiß, was dein Kind hat. Das erleben Millionen Familien in Deutschland, deren Kinder ei...
Resilienz ist eine psychologische Eigenschaft. Es handelt sich um die menschliche Fähigkeit Extremsituationen zu meistern, ohne Schaden an der Seel...
Dein Kind hat eine chronische Erkrankung, eine Behinderung, oder eine seelische Beeinträchtigung? Vielleicht hast du erst kürzlich von der Diagnose...

Immer Up-to Date

Mit unserem Newsletter

Halte Dich auf den Laufenden mit unseren Newsletter. Hier findest du monatliche News aus unserer Community, Tipps rund um den Alltag mit einem Kind mit Beeinträchtigung und natürlich unsere Podcast-Themen.

 Frau   Herr 
 Durch Absenden der Informationen bestätige ich, dass ich die Datenschutzerklärung gelesen haben und mich damit einverstanden erkläre. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.